Musescore noten kostenlos download

MuseScores Hauptzweck ist die Erstellung hochwertiger gravierter Partituren in einer « What-You-See-Is-What-You-Get »-Umgebung. [14] Es unterstützt unbegrenzte Notensysteme, verknüpfte Teile und Teileextraktion, Tabulatur, MIDI-Eingang und -Ausgang, Percussion-Notation, stabübergreifendes Strahlen, automatische Umsetzung, Texte (mehrere Verse), Griffbrettdiagramme und im Allgemeinen alles, was häufig in Noten verwendet wird. [15] [16] Stiloptionen zum Ändern der Darstellung und des Layouts sind verfügbar,[4] und Stylesheets können gespeichert und auf andere Partituren angewendet werden. Es gibt vordefinierte Vorlagen für viele Arten von Ensembles. Die Funktionalität kann durch die Nutzung der vielen frei verfügbaren Plugins erweitert werden. [15] [16] [17] [18] Die Firma MuseScore, die heute Teil von Ultimate Guitar ist, nutzt Einnahmen aus dem kommerziellen Noten-Sharing-Dienst, um die Entwicklung der Kostenlosen-Notationssoftware zu unterstützen. [24] MuseScore meldet ab 2016 über 7.000 Downloads pro Tag. [12] Viele Linux-Distributionen enthalten auch MuseScore in ihren Software-Bibliotheken,[50] wie im Ubuntu Software Center. OpenScore will alle Public Domain-Noten digitalisieren und befreien, einschließlich der großen Klassiker von Mozart, Beethoven und Bach. Unsere Community zielt darauf ab, die einflussreichsten Stücke der Geschichte aus papier entoltonen in interaktive Partituren zu übertragen, die Sie hören, bearbeiten und teilen können. Gemeinsam können wir Noten für jedermann zugänglich machen. Kostenlos, für jeden Zweck, für immer. Ende 2013 wurde das Projekt von SourceForge zu GitHub verschoben, und kontinuierliche Download-Statistiken sind seitdem nicht mehr öffentlich verfügbar, aber im März 2015 wurde in einer Pressemitteilung festgestellt, dass MuseScore über acht Millionen Mal heruntergeladen worden war[11] und im Dezember 2016 erklärte das Projekt, dass Version 2.0.3 in den neun Monaten seit seiner Veröffentlichung 1,9 Millionen Mal heruntergeladen worden sei.

[12] Siehe auch Vergleich von stabilen, Vorabversions- und Entwicklungsbuilds. Builds, die « Master » im Namen des Downloadpakets haben, basieren auf dem Entwicklungszweig. MuseScore ist ein Scorewriter für Windows, macOS und Linux, vergleichbar mit Finale und Sibelius,[4] der eine Vielzahl von Dateiformaten und Eingabemethoden unterstützt. Es wird als freie und Open-Source-Software unter der GNU General Public License veröffentlicht. MuseScore wird von einem Freemium Mobile Score Viewer und einer Wiedergabe-App sowie einer Online-Score-Sharing-Plattform begleitet. Die Macher von MuseScore behaupten, dass es die weltweit beliebteste Notationssoftware ist. [5] Mit der Funktion Online speichern können MuseScore-Nutzer ihre Musik online über MuseScore.com veröffentlichen und teilen. Der Dienst ermöglicht zahlenden Abonnenten, unbegrenzte Punkte zu teilen. Kostenlose Konten sind ebenfalls verfügbar, aber diese Konten waren auf die fünf zuletzt hochgeladenen Partituren beschränkt. [15] Am 19. Februar 2020 postete MuseScore in ihren Foren jedoch, dass jeder unbegrenzte Partituren hochladen kann, auch wenn man kein zahlender Abonnent ist. Zahlende Abonnenten haben immer noch Zugriff auf andere Funktionen, die kostenlose Konten nicht haben, wie Track-Setup,[22] und nicht zahlende Abonnenten haben nicht mehr die Möglichkeit, Musikblätter herunterzuladen.

[23] Das MuseScore Start Center zeigt die angezeigten Partituren der Website an. [16] 2011 startete MuseScore eine Kickstarter-Kampagne, um hochwertige, frei verfügbare digitale Score- und Audioversionen der Goldberg-Variationen zu erstellen. Der Prozess beeinflusste die Entwicklung von MuseScore 2, wobei Notationsverbesserungen erforderlich waren, um eine hochwertige Gravur der Variationen zu erstellen. [53] Mit dem Fundraising-Ziel erreicht, MuseScore Entwickler, Pianist Kimiko Ishizaka, und Crowd-Source-Rezensenten arbeiteten zusammen, um eine gravierte Partitur zu erstellen und auch ein neues Album aufzunehmen, die beide unter einer Creative Commons Zero Lizenz (ohne Copyright) veröffentlicht wurden, was bedeutet, dass sie heruntergeladen und frei geteilt werden können. [53] Im Jahr 2012, am Ende des öffentlichen Online-Review-Prozesses, wurde die endgültige gravierte Partitur kostenlos auf MuseScore.com veröffentlicht[54] und gedruckt und an GRIN in Deutschland gebunden.